Allgemeines

Stressfrei durch die Feiertage

Kaum zu glauben, dass wirklich schon wieder Weihnachten ist. Und noch dazu verstecken Titi und ich uns hinter dem letzten Türchen des diesjährigen Dogblogger Adventskalender.

Nachdem also unsere lieben Bloggerkollegen in den letzten Tagen schon fleißig tolle Beiträge für euch geschrieben haben, wollen wir euch heute verraten, wie ihr und eure Vierbeiner stressfrei durch die Feiertage kommt.

Also hingesetzt, Lebkuchen genommen und aufgepasst!

So geht’s!

Der Besuch

Um Stress zu vermeiden, muss natürlich erst einmal klar sein was ihn auslöst. Sowohl für euch, als auch für eure Hunde. Zu diesen Ursachen gehört zum Beispiel der Besuch zu den Feiertagen. Egal, ob ihr nun welchen empfangt oder irgendwo zu Besuch seid – beides sollte ich vorher kurz durchplanen, um keine unschönen Überraschungen zu erleben.

Solltet ihr Besuch bekommen, so stellt direkt klare Regeln auf was mit dem Hund gemacht werden darf und was nicht. Beispielsweise wird der Vierbeiner in Ruhe gelassen, wenn er in seinem Körbchen liegt oder auch das keine Essensreste einfach verfüttert werden. Gerade bei empfindlichen Hunden könnte das du zu Durchfall führen.

Wenn ihr merkt, dass der ganze Trubel doch zu viel ist (besonders bei Kinderlärm kann das ja mal passieren) ist es auch sinnvoll die Fellnase in einen Raum zu bringen, in dem außer euch und eurer Familie niemand reingeht. Das Schlafzimmer meinetwegen. Gerade für ältere Hunde ist das oft viel angenehmer, als mitten in der Aufregung verloren herum zu irren.

Aber auch wenn ihr samt eurem Liebling irgendwo hin wollt, solltet ihr zum einen wieder klare Regeln aufstellen und zum anderen aber auch vorher gut überlegen, ob ihr eurer Fellnase damit einen Gefallen tut oder ob er Zuhause nicht besser aufgehoben ist. Mal davon ab solltet ihr auch fragen, ob noch weitere Hunde da sein werden und ob diese mit Artgenossen verträglich sind.

Gefahrenquellen beseitigen

Zu den Gefahren während der Weihnachtszeit haben wir ja bereits zu Beginn einen Beitrag geschrieben, den ihr hier nochmal nachlesen könnt. Natürlich gilt es auch direkt an Weihnachten darauf zu achten, dass giftige Lebensmittel, Dekoteile oder auch Lametta und giftige Pflanzen aus dem Hundemagen raus bleiben. Lest am besten nochmal direkt im Beitrag nach, da haben wir noch einmal alles genau aufgelistet.

Die Notfallapotheke

Was ihr euch auf jeden Fall nach Möglichkeit noch zulegen solltet, wenn ihr es nicht schon Zuhause habt, ist eine Notfallapotheke für eure Hunde. Auch hierzu findet ihr hier ganz ausführlich alle Mittelchen, die ihr im Haus haben solltet, um nicht beispielsweise hilflos mächtigem Durchfall gegenüber zu stehen. Wäre ja schließlich nicht so schön oder?

Und damit fröhliche Feiertage

Wie ihr seht, um unbeschwert durch die Feiertage zu kommen ist gar nicht so viel nötig. Und damit wünschen wir von Titi’s Sprechstunde euch allen ein besinnliches, frohes Fest mit euren Liebsten und dann in wenigen Tagen auch schon einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir hoffen wir dürfen euch auch im neuen Jahr zu unseren Lesern zählen.

Frohe Weihnachtsgrüße,
Alena & Shira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.